NJ3DC_1ETY Etymologie

Pedagogická fakulta
podzim 2017
Rozsah
0/0/12. konzultace. 3 kr. Ukončení: k.
Vyučující
PhDr. Mojmír Muzikant, CSc. (přednášející)
Garance
doc. Mgr. Tomáš Káňa, Ph.D.
Katedra německého jazyka a literatury - Pedagogická fakulta
Kontaktní osoba: Helena Rytířová
Dodavatelské pracoviště: Katedra německého jazyka a literatury - Pedagogická fakulta
Rozvrh seminárních/paralelních skupin
NJ3DC_1ETY/01: So 14. 10. 12:00–13:20 učebna 55, So 4. 11. 12:00–13:20 učebna 55, So 16. 12. 12:00–13:20 učebna 55, M. Muzikant
Předpoklady
erfolgreicher Abschluss des vorhergehenden Semesters
Omezení zápisu do předmětu
Předmět je určen pouze studentům mateřských oborů.
Mateřské obory
Cíle předmětu
Am Ende der Lehrveranstaltungsreihe können die Studierenden die Lautgestalt und morphematische Struktur von Lexemen anhand erkannter Lautgesetze und inhaltlicher Verschiebungen abzuleiten. Sie sind befähigt, in etymologischen Wörterbüchern effektiv nachzuschlagen und die gewonnenen Erkenntnisse sinnvoll als Stimulations- und Motivationsfaktor im Deutschunterricht einzusetzen.
Osnova
  • Eine Definition der Etymologie als Teildisziplin der Sprachwissenschaft.
  • Wortentstehungsarten im Überblick.
  • Lautgestalt eines Lexems und Übersicht über die wichtigsten Lautentwicklungen: spontaner und kombinatorischer Lautwandel in der vorhistorischen Zeit, 1. LVS, 2. LVS, Ablaut, primärer und sekundärer Umlaut, frnhd. Lautentwicklungen.
  • Undurchsichtige Wortbildungskonstruktionen: primäre Komposition, sekundäre Komposition, Derivation bei Substantiven, Derivation bei Adjektiven, Derivation bei Verben: Suffigierung, Präfigierung, Kompositionssuffixe.
  • Veränderungen eines Lexems auf der semantischen Ebene: Bedeutungserweiterung, Bedeutungsverengung, Bedeutungsverbesserung, Bedeutungsverschlechterung, Bedeutungsverschiebung.
  • Übernommenes Wortgut: Entlehnungen und Femdwörter, Latein und Deutsch, Französisch und Deutsch, Jiddisch und Deutsch, Slawisch und Deutsch, Englisch und Deutsch.
  • Struktur eines Stichwortes im etymologischen Wörterbuch, Evaluation von etymologischen Wörterbüchern aus vergleichender Sicht.
Literatura
  • Pfeiffer, Wolfgang. Etymologisches Wörterbuch des deutschen. Berlin: Akademie-Verlag, 1989.
  • SCHMIDT, Wilhelm. Geschichte der deutschen Sprache : ein Lehrbuch für das germanistische Studium. Edited by Helmut Langner - Norbert Richard Wolf. 10., verb. und erw. Aufl. Stuttgart: S. Hirzel Verlag, 2007. xxi, 489. ISBN 9783777614328. info
  • KLUGE, Friedrich. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Edited by Elmar Seebold. 24. erw. Aufl. Berlin: Walter de Gruyter, 2002. lxxxix, 10. ISBN 3110174723. info
  • SCHWEIKLE, Günther. Germanisch-deutsche Sprachgeschichte im Überblick. 5. Aufl. Stuttgart: J.B. Metzler, 2002. xii, 283. ISBN 3476019039. info
  • STEDJE, Astrid. Deutsche Sprache gestern und heute : Einführung in Sprachgeschichte und Sprachkunde. 4. unveränderte Aufl. München: Wilhelm Fink Verlag, 1999. 223 s. ISBN 3825214990. info
  • FLEISCHER, Wolfgang a Irmhild BARZ. Wortbildung der deutschen Gegenwartssprache. Edited by Marianne Schröder. 2., durchgesehene und erg. A. Tübingen: Max Niemeyer, 1995. 382 s. ISBN 3-484-10682-4. info
  • SCHIPPAN, Thea. Lexikologie der deutschen Gegenwartssprache. Tübingen: Max Niemeyer, 1992. x, 306 s. ISBN 3-484-73002-1. info
  • SEEBOLD, Elmar. Vergleichendes und etymologisches Wörterbuch der germanischen starken Verben. Paris: Mouton, 1970. 571 s. info
Výukové metody
Seminar
Metody hodnocení
eine regelmäßige und aktive Teilnahme an Seminaren, nachgewiesene Kenntnisse im Umfang des durchgenommenen Lehrstoffs in Form eines Koloquiums
Vyučovací jazyk
Němčina
Další komentáře
Předmět je dovoleno ukončit i mimo zkouškové období.
Předmět je vyučován každoročně.
Předmět je zařazen také v obdobích podzim 2009, podzim 2010, podzim 2011, podzim 2012, podzim 2013, podzim 2014, podzim 2015, podzim 2016, podzim 2018, podzim 2019.