NJI_899 Linke Literatur - Ringvorlesung

Filozofická fakulta
podzim 2018
Rozsah
2/0/0. 2 kr. Ukončení: k.
Vyučující
Mgr. Jan Budňák, Ph.D. (přednášející)
Erkan Osmanović, MA (přednášející)
doc. Mgr. Aleš Urválek, Ph.D. (přednášející)
Garance
doc. Mgr. Aleš Urválek, Ph.D.
Ústav germanistiky, nordistiky a nederlandistiky - Filozofická fakulta
Dodavatelské pracoviště: Ústav germanistiky, nordistiky a nederlandistiky - Filozofická fakulta
Rozvrh
St 18:00–19:40 D21
Omezení zápisu do předmětu
Předmět je nabízen i studentům mimo mateřské obory.
Mateřské obory/plány
předmět má 14 mateřských oborů, zobrazit
Cíle předmětu
Diese Lehrveranstaltung ist als Ringvorlesung konzipiert, in der GastdozentInnen aus Regensburg, Würzburg, Wien, Prag, Olmütz, Brünn usf. auftreten werden. Für Brünner Studierende bietet die Ringvorlesung die Gelegenheit, spannende germanistische Vorträge von DozentInnen aus ganz Mitteleuropa zu hören. Das gemeinsame Thema aller Vorträge lautet: "Linke Literaturen in der Moderne 1890 - 1945".
In allen Vorträgen werden literarische Beispiele des gesellschaftskritischen bzw. -reformerischen Schreibens und ihre historischen, sozialen und literarischen Zusammenhänge präsentiert.
Es wird aber nicht um literarische Texte gehen, die als Fußnote zu der sozialdemokratischen oder kommunistischen Parteilinie entstanden sind (und daher schematisch wären) - ganz im Gegenteil. Gesellschaftskritik in der Literatur ist oft auch unorthodox: viele Naturalisten, Anarchisten oder Avantgardeautoren haben "links" geschrieben. In der Ringvorlesung werden vor allem diese literarischen "Problemfälle", die linken Randgänger und Renegaten der deutschsprachigen Literatur behandelt. Es wird also spannend werden!
Das Thema hängt auch eng mit Brünn zusammen, einer Stadt, in deren deutschsprachiger Literatur viele (vor allem naturalistische) sozialkritische Texte entstanden sind. Auch im deutschsprachigen kulturellen Leben der Stadt finden wir zwischen 1890 und 1939 viele "links" ausgerichtete Institutionen und Bestrebungen, z.B. Arbeitervereine oder kosmopolitisch und international ausgerichtete Gesellschaften. Eines der Ziele der Ringvorlesung ist es, den Brünner Studierenden analytische Instrumente in die Hand zu geben, um diesen vernachlässigten Teil "unserer" deutschsprachigen Literatur besser untersuchen zu können.
(Noch eine kleine Werbung für diejenigen, die es bis hierher geschafft haben: Im Seminar NJI_471 Erzählungen und Novellen werden im Herbstsemester 2018 ebenfalls sozialkritische Texte - einschließlich der Brünner Texte - gelesen. Die beiden Lehrveranstaltungen passen also gut zueinander).
Osnova
  • Das definitive Kursprogramm wird Mitte September bekanntgemacht. Zugesagt haben bis dato:
  • Michael John (Linz): Stadttypen und linke Literaturen
  • Rainer Barbey (Regensburg)
  • Michael Storch (Würzburg): Afred Döblin
  • Eva Schörkhuber (Wien)
  • Wolfgang Müller-Funk (Wien): Arthur Koestler
  • Friedmann Harzer (Augsburg)
  • Michael Rohrwasser (Wien): Oskar Maria Graf
  • Manfred Müller (Wien)
  • Jörg Krappmann (Olmütz): Wie links ist der Naturalismus?
  • Břetislav Horyna (Brünn)
  • Katalin Teller (Budapest): Zirkus als sozialbildende Institution
  • ...
Výukové metody
Vortrag, event. kurze vorbereitende Lektüre
Metody hodnocení
Abschluss: Anwesenheitspflicht (3 Absenzen ok), Abgabe von zwei Vortragsprotokollen bei Semesterende (im Umfang von je 1-2 Seiten)
Vyučovací jazyk
Němčina
Další komentáře
Studijní materiály
Předmět je vyučován jednorázově.
bude se konat vzdy ve stredu od 17:30, v orientacnim tydnu se prednaska nekona.

  • Statistika zápisu (nejnovější)
  • Permalink: https://is.muni.cz/predmet/phil/podzim2018/NJI_899