NJ_G330 Úvod do složkové syntaxe

Pedagogická fakulta
jaro 2022
Rozsah
0/1/0. 6 hodin v kombinované formě. 2 kr. (plus 2 za k). Doporučované ukončení: k. Jiná možná ukončení: z.
Vyučující
Roland Anton Wagner, M.A., Ph.D. (přednášející)
Garance
PhDr. Hana Peloušková, Ph.D.
Katedra německého jazyka a literatury - Pedagogická fakulta
Kontaktní osoba: Helena Rytířová
Dodavatelské pracoviště: Katedra německého jazyka a literatury - Pedagogická fakulta
Předpoklady
Ausreichende rezeptive Deutschkenntnisse um den Unterricht auf Deutsch folgen zu können.
Omezení zápisu do předmětu
Předmět je nabízen i studentům mimo mateřské obory.
Mateřské obory/plány
předmět má 15 mateřských oborů, zobrazit
Cíle předmětu
Ziel des Kurses ist es, die Studierenden in die Grundzüge der Phrasenstrukturgrammatik des Deutschen einzuführen. Da der Grammatikunterricht in der Tschechischen Republik vorwiegend auf dem Dependenzmodell aufbaut, sind bei Studierenden meistens kaum Grundkenntnisse in der Analyse von Sätzen nach dem Konstituentenprinzip, dem zweiten möglichen Beschreibungsprinzip von syntaktischen Strukturen, vorhanden. Diese Lücke kann in diesem Kurs ausgeglichen werden.
Výstupy z učení
Am Ende des Kurses sollten die Teilnehmer in der Lage sein,
- die grundlegenden Unterschiede zwischen Dependenzsyntax und Konstituentenstrukturgrammatik aufzuzählen,
- einfache Satzdiagramme, die die Konstituentenstruktur (Phrasenstruktur) von Sätzen darstellen, zu lesen,
- traditionelle Begriffe der deutschen Syntax (z. B. „Vorfeld“, „Satzklammer“) auf Satzstrukturschemata zu beziehen,
- selbst Strukturbäume von einfachen deutschen Sätzen aufzustellen. Der Kurs bietet interessierten Lehramtsstudierenden eine alternative Sichtweise auf die deutsche Syntax, die in der tschechischen Sprachwissenschaft (und auch an der PdF MU) sonst überwiegend aus Sicht der Dependenzsyntax betrachtet wird.
Osnova
  • - Dependenz und Konstituenz als grundlegende Prinzipien syntaktischen Beschreibens;
  • - der Konstituentenbegriff;
  • - Operationale Tests um Konstituenten in deutschen Sätzen zu ermitteln;
  • - endozentrische Konstruktionen: der Kopfbegriff;
  • - die Nominalphrase;
  • - die Verbalphrase; was ist ein „Subjekt“?
  • - Funktionale Phrasen: Hilfsverben und Konjunktionen; Vorfeld als Strukturposition;
  • - Probleme einer Konstituentenstrukturgrammatik und Lösungsansätze durch Transformationen / verschiedene Repräsentationsebenen;
  • - Passiv-Analysen in der Phrasenstrukturgrammatik;
  • - Wortstellung im deutschen Haupt- und Nebensatz.
Literatura
    povinná literatura
  • MEIBAUER, Jörg. Einführung in die germanistische Linguistik. 2., aktualisierte Aufl. Stuttgart: J.B. Metzler, 2007. xi, 369. ISBN 9783476021410. info
    doporučená literatura
  • Fanselow, Gisbert - Felix, Sascha W. Sprachtheorie Bd. 2. Die Rektions- und Bindungstheorie. Túbingen: UTB Francke, 1993. ISBN 3-8252-1442-7
  • HENTSCHEL, Elke a Harald WEYDT. Handbuch der deutschen Grammatik. Berlin: Walter de Gruyter, 1990. x, 451. ISBN 3110115964. info
Výukové metody
Die Arbeit im Seminar beruht auf der Lektüre von ausgewählten sprachwissenschaftlichen Texten (schriftliche Zusammenfassungen werden als Hausaufgabe aufgegeben), selbständiger Analyse von Textmaterial (teilweise in Form von Hausaufgaben) und dem mündlichen (Referate) und schriftliche (Hausaufgaben) Vergleich von Standardgrammatiken und Lehrbüchern für Deutsch als Fremdsprache.
Metody hodnocení
Erledigung aller schriftlichen Hausaufgaben (zápočet) bzw. Abgabe einer Seminararbeit (5 Seite, Analyse einer deutschen Konstruktion) (kolokvium).
Vyučovací jazyk
Němčina
Další komentáře
Předmět je vyučován každoročně.
Výuka probíhá každý druhý týden.
Poznámka k četnosti výuky: každý druhý týden v kombinované formě.
Předmět je zařazen také v obdobích podzim 2016, jaro 2018, podzim 2019.