NJII_3544 Tendenzen in der deutschsprachigen Gegenwartsprosa nach 2000

Filozofická fakulta
jaro 2020
Rozsah
1/1/0. 4 kr. Ukončení: z.
Vyučující
PhDr. Jaroslav Kovář, CSc. (přednášející)
Mgr. Jan Budňák, Ph.D. (přednášející)
doc. Mgr. Aleš Urválek, Ph.D. (přednášející)
Mgr. Martina Trombiková, Ph.D. (přednášející), PhDr. Zdeněk Mareček, Ph.D. (zástupce)
Mgr. Richard Guniš (přednášející)
Mgr. Iveta Tomáštíková (přednášející)
PhDr. Zdeněk Mareček, Ph.D. (přednášející)
Mgr. Václava Beyerová (přednášející)
Johannes Benjamin Köck, BA, MA (přednášející)
Erkan Osmanović, MA (přednášející)
Mgr. et Mgr. Jan Trna (přednášející)
Mgr. Vojtěch Trombik, Ph.D. (přednášející), PhDr. Zdeněk Mareček, Ph.D. (zástupce)
Garance
PhDr. Zdeněk Mareček, Ph.D.
Ústav germanistiky, nordistiky a nederlandistiky - Filozofická fakulta
Kontaktní osoba: PhDr. Zdeněk Mareček, Ph.D.
Dodavatelské pracoviště: Ústav germanistiky, nordistiky a nederlandistiky - Filozofická fakulta
Rozvrh
Po 18:00–19:40 G24
Předpoklady
Die Teilnehmer sollten bereit sein, allwöchentlich 10-20 Seiten zu lesen und in ad hoc gebildeten Gruppen darüber zu diskutieren. Für das Institut ist es wichtig, auch vier Veranstaltungen am Mittwoch und eine am Donnerstag zu besuchen, weil davon eine weitere Förderung des Vortragszyklus abhängt. Das Goethe-Institut und das Österreichische Kulturforum Prag erwarten, dass Brünner Germanisten bei den Dichterlesungen und bei dem Vortrag von Daniela Strigl nicht ausbleiben.
Omezení zápisu do předmětu
Předmět je určen pouze studentům mateřských oborů.

Předmět si smí zapsat nejvýše 25 stud.
Momentální stav registrace a zápisu: zapsáno: 2/25, pouze zareg.: 0/25
Mateřské obory/plány
předmět má 17 mateřských oborů, zobrazit
Cíle předmětu
Ein häufiges Thema der Bachelor- bzw. Masterarbeiten sind Werke der Gegenwartsprosa nach 2000. Dank dem Goethe-Institut und dem Österreichischen Kulturforum haben wir manche Autoren des diesjährigen Programms in Brno auch früher hören können. Um die Studenten zu befähigen, mit der Sekundärliteratur und Literaturkritiken umzugehen und die Werke in einen breiteren Kontext einzubetten, wurden Lehrkräfte der Masaryk-Universität und Doktoranden gebeten, ihre Beschäftigung mit der Gegenwartsliteratur zu präsentieren. Anhand der Textproben, die immer eine Woche vor dem Vortrag im Ordner Učební materiály gespeichert werden, werden die Kursteilnehmer im Seminarteil der Lehrveranstaltung über die behandelten Werke diskutieren. Zu einem der behandelten Texte sollten sie versuchen (probeweise)ihr eventuelles Bachelor- bzw. Masterprojekt zu formulieren. Das Projekt soll eine Präzisierung des Themas, eine Arbeitshypothese und eine kurze methodologische Überlegung enthalten und keinenfalls als Stichworte und durchnummerierte Aufzählung der geplanten Kapitelüberschriften formuliert werden. Das Projekt, das eine wenig untersuchte Forschungsnische finden sollte, wird der jeweilige Vortragende beurteilen, im Fall von Überlastung des Vortragenden dann Zdenek Mareček in Zusammenarbeit mit den Doktoranden.
Osnova
  • Programm der Montag-Veranstaltung in der Landesbibliothek: 18.2. Jan Budňák: Drei Sprünge der westdeutsche Lioteratur (nach Heinz Ludwig Arnold) 25. 2. Zdeněk Mareček: Biographien und Autogiographien nach 1945 4. 3. Jiří Munzar: Heinrich Böll 11. 3. Jan Budňák: Gruppe 61 18. 3. Jaroslav Kovář: Christa Wolf (Mythen in der Nachkriesliteratur)¨ 25. 3. Rolf. Parr: 1968 – Ein Initialereignis und sein Fortleben bei Uwe Timm 1. 4. Erkan Osmanovič: Peter Handke 8. 4. Aleš Urválek: Max Frisch und die anderen um 1980 Donnerstag, den 18.4, Bettina Balaka, Lesung aus dem Buch Kaiser, Krieger, Heldinnen Dienstag, den 23.4. , Olaf Schmidt, Lesung aus dem Romans Der Oboists des Königs Donnerstag: 25. 4. S. Horstkotte: Herausforderungen der Erinnerungskultur im 21. Jh. (im Kurs von Dr. Kovar) 29.4. Jan Trna: Thomas Bernhard 6.5. Martina Trombiková: Experimentelle Schreibweise 13. 5. Stefan Maurer: Werner Schwab und andere Österreicher.
Literatura
  • Clemens Kammler: Deutschsprachige Gegenwartsliteratur seit 1989: Zwischenbilanzen, Analysen, Vermittlungsperspektiven. Heidelberg : Synchron, 2004.
  • Wendelin Schmidt-Dengler (ed. Johann Sonnleitner): Bruchlinien II. Vorlesungen zur österreichischen Literatur 1990 bis 2008.Salzburg: Residenz, 2012.
Výukové metody
Vortrag, Textarbeit, Diskussion, eine kurze Hausarbeit.
Metody hodnocení
Eine kurze Projektbeschreibung zu einem der behandelten Texte. Die Vortragendenladen außer den Textproben auch ihr Handout ins IS - Učební materiály) hoch.
Vyučovací jazyk
Němčina
Informace učitele
Výuka bude probíhat v pondělky od 18 v malém sále MZK, Kounicova 65a. Obě autorská čtení budou v jiné dny. All lectures take place in the small lecture theater of the Moravian Library (MZK, mzk.cz) in Kounicova.
Další komentáře
Studijní materiály
Poznámka k ukončení předmětu: eine kurze Hausarbeit: Entwurf einer Aschlussarbeit zu einem der behandelten Texte
Předmět je vyučován každoročně.
Předmět je zařazen také v obdobích jaro 2012, jaro 2013, jaro 2014, jaro 2015, jaro 2016, jaro 2017, jaro 2018, jaro 2019.
  • Statistika zápisu (nejnovější)
  • Permalink: https://is.muni.cz/predmet/phil/jaro2020/NJII_3544